Impressum

 | 

Links

 | 

Downloads

 | 

Aktuelles

Jetzt spenden!
Unser Team
Kontakt & Anfahrt


Kontakt:

Drogenverein Mannheim e.V.
K3, 11-14
68159 Mannheim

Telefon: 0621/15900-0
E-Mail: info@drogenverein.de


Besuchen Sie uns auf facebook!

Sprechzeiten

Telefonisch sowie persönlich nach Terminvereinbarung...
...vormittags

Mo - Fr10 - 12 h

...nachmittags

Mo - Mi14 - 16 h
Do14 - 19 h


Offene Sprechstunde

Spontan und ohne Termin einfach so vorbeikommen:

Di: 10 - 13 h
Do: 16 - 19 h

Substitution als Alternative

Wer sich für die Substitutionsbehandlung entscheidet, erhält bei uns kompetente Hilfe und Begleitung. Substitution bietet Ihnen eine Chance, ganz vom Heroin loszukommen. Aber auch, wenn Sie sich einen Ausstieg noch nicht so richtig vorstellen können, kann Substitution Ihnen helfen: Der Suchtdruck lässt nach. So lassen sich viele andere Probleme leichter lösen.

Die Substitutionstherapie fährt zweigleisig:

  1. Die Substitution selbst, also die Vergabe des substituierenden Medikamentes, wird von Ärzten durchgeführt. Bei Bedarf vermitteln wir Sie an substituierende Ärztinnen und Ärzte in Mannheim.
  2. Des weiteren erhalten Sie von uns die sogenannte Psychosoziale Substitutionsbegleitung, kurz PSB. Sie treffen regelmäßig Ihren individuellen Berater oder ihre Beraterin. Themen der PSB sind z.B. Aufbau eines drogenfreien Lebens, sinnvolle Freizeitgestaltung, Suchtdruck und Beigebrauch. Auch helfen wir Ihnen bei Problemen mit Ämtern und Behörden, bei Kriminalität, Wohnungs- oder Obdachlosigkeit, Beziehungsproblemen, Schulden usw.

Entgiftung und stationäre Therapie sind häufig wichtige Schritte im Verlauf der Substitutionsbehandlung. Wir vermitteln Sie gerne in die passende Einrichtung.

Was ist Substitution?

In der Substitutionsbehandlung erhalten Opiatabhängige, also Konsumentinnen und Konsumenten von Heroin, einen legalen opiathaltigen Ersatzstoff. Das Medikament wird vom Arzt verschrieben oder vergeben. Dadurch, dass es chemisch-pharmakologisch dem Heroin ähnlich ist, besteht nach dieser illegalen Droge körperlich und psychisch kein Verlangen mehr.

Unser „PSB-Team”

Philip Gerber (Teamleiter PSB)

Markus Adler

Thomas Schaller

Elke Vonderlin

© 2013 Drogenverein Mannheim e.V.